50 + 19 Jahre Tischtennis Gottmadingen
Sie befinden sich hier: Chronik / Spielberichte 

Spielbericht

TTS Gottmadingen I gegen TTC GW Konstanz II 9:5

12.03.2016
Kategorie: Spielberichte 2015/2016

 Pressemitteilung des TTS Gottmadingen e.V.

Betrifft: Spielbericht Tischtennis vom 12.03.2016


TTS Gottmadingen I – TTC GW Konstanz II  9:5

Die Schlagzeile in der Tischtennis-Bezirksliga lautet: TTS Gottmadingen I gewinnt gegen den TTC GW Konstanz II, der nach Minuspunkten die Tabelle anführt. Nur mit bisher einer Niederlage belastet, wurden die Gäste mit einem stark umkämpften 9:5 bezwungen. Schon nach den Anfangsdoppeln musste den Konstanzern klar werden, dass das Spiel kein Selbstläufer werden wird. Horvath/Sernatinger siegten glatt in drei Sätzen gegen Seifert/Schwarzenberg. Schopper/Hug lagen gegen Winnes/Fischer mit 0:2 im Hintertreffen und drehten die Partie mit 11:9, 12:10 und 11:7. Auch das neu zusammengestellte Doppel Bruck/Phiaphakdy führte mit 2:1, verlor dann leider doch noch gegen Jarmut/Herzog. In den folgenden Einzeln gab es weiter Spannung wie bei einem Krimi. Horvath siegte noch in vier Sätzen über Seifert, danach folgten vier Fünfsatzspiele. Schopper behielt im vierten und fünften Satz mit jeweils 11:9 gegen Winnes die Oberhand. Bruck lag 0:2 zurück und gab Schwarzenberg doch noch mit 14:12, 11:7 und 11:9 das Nachsehen. Sernatinger hatte im Entscheidungssatz Fischer nichts mehr entgegenzusetzen, ebenso wie Hug, der Herzog unterlag. Phiaphakdy überraschte Jarmut im ersten Satz mit seinem guten Blockspiel, doch der Konstanzer ließ sich in den folgenden drei Sätzen nicht mehr überraschen. Beim Stand von 5:4 ging es in die zweite Einzelrunde. Horvath musste gegen Winnes seine ganze Konzentration aufbieten, um den Gegner mit 11:6 im Entscheidungssatz besiegen zu können. Schopper hatte zu Beginn mit Seifert große Mühe und steigerte sich aber zu einem 15:13, 11:7 und 11:9. Bruck gelang gegen Fischer nur ein Satzgewinn und musste nach dem Spiel verdientermaßen gratulieren. Die Gottmadinger Hoffnungen lagen nun auf Sernatinger. Dieser bezwang nach wechselnden Führungen Schwarzenberg mit 11:3 im Entscheidungssatz. Damit war bei einer 8:5 Führung schon ein Punkt gesichert. Doch für den TTS kam es noch besser mit einem unerwarteten Ende. Jarmut konnte sein Einzel aus Gründen, die Konstanz zu verantworten hatte, gegen Hug nicht antreten. Deshalb wurde die Partie mit 3:0 Sätzen für Gottmadingen gewertet und der überraschende 9:5 Erfolg mit einem ungeschlagenen vorderen Paarkreuz war perfekt.

Weitere Ergebnisse:

TTS Gottmadingen Jugend        -    TSV Mühlhofen II  8:5
    
Vorschau:

                    
                    
                    
                    
                    
                    
                    



Zurück


Nach oben Nach oben